bauSICHERHEIT - Baubranche aktuell

Baustellen-Sicherheit

 

SORTIMO | 14. April 2018

Die Sicherheit auch im Transporter groß schreiben

Heute schon den Anforderungen von morgen gerecht zu werden, ist der Anspruch von Sortimo. Mit ­intelligenten und alltagstauglichen Lösungen will der Spezialist für Fahrzeugeinrichtung aus Zusmarshausen bei Augsburg den beruflichen Arbeitstag seiner Kunden so leicht wie möglich machen. Die in die Sortimo-Fahrzeugeinrichtung integrierten Schubladen, Fachböden oder Langgutwannen schaffen nicht nur Ordnung im Transporter, sie sichern gleichzeitig die Ladung vor unkontrolliertem Herausfallen und Umherfliegen. Sortimo-»Boxxen« und -Koffer sind so konzipiert, dass sie in der Fahrzeugeinrichtung arretieren. Zubehör ermöglicht die Individualisierung bestehender Ausbauten mit Sicherungs- und Befestigungs­systemen, wie beispielsweise Spannstangen, Zurrschienen, Zurrgurte, Zurrösen, Adapterplatten für »L-Boxxen« und diverse Haken zur Befestigung von Werkzeug.

In Sortimo-«Boxxen« und -Fachböden sind – wie hier im Mercedes-Benz »Citan« Werkzeuge und Materialien sicher unter­gebracht. ©SORTIMO

Die Vorteile einer professionellen Ladungssicherung liegen auf der Hand: Dem Fahrer wird ein sicheres Gefühl gegeben und Strafen bei Kontrollen wird vorgebeugt – viel wichtiger aber: die ­Unfallquote sinkt. Durch den Einsatz intelligenter Lösungen zur Ladungssicherung soll sich der Verlader zudem etwa 20 % der Zeit einsparen können, die er vorher allein mit der komplizierten Sicherung der Güter verbracht hat. Hinzu kommt die schonende Beförderung der Ladung, die Transportschäden minimiert.

Der Sortimo-»Leiterinnenlift« bietet eine gelungene Möglichkeit, Leitern im Fahr­zeuginnenraum platzsparend zu verstauen. ©SORTIMO

»ProSafe« für eine professionelle Ladungssicherung
Mit dem Ladungssicherungssystem »ProSafe« bietet Sortimo unterschiedliche Möglichkeiten, die Ladung im Fahrzeug professionell zu sichern. Dieses ist serienmäßig in die Sortimo-Fahrzeugeinrichtung integriert. In Pfosten, Rahmen, Traversen und Bodenschienen können so Zurrgurte und Ladungssicherungsnetze eingehakt und die Ladung unter Wahrung der Achslast sicher verzurrt werden. Die »ProFix«-Verzurrschienen können an Seiten- und Trennwand oder an der Fahrzeugeinrichtung befestigt werden. An der »ProFix«-Schiene können sowohl »ProSafe«-Zurrgurte als auch »ProSafe«-Spannstangen befestigt werden. Die Zurrgurte sind mit einer Belastbarkeit von 200 daN bis 500 daN erhältlich. Die Verzurrösen stehen mit einer Belastbarkeit von 200 daN und 400 daN zur Verfügung.
Nicht nur Werkzeug will sicher transportiert werden, auch das Transportmittel selbst bedarf eines gewissen Schutzes. Seiten- und Bodenverkleidungen schützen die Fahrzeugkarosserie vor Schäden, die durch die Ladung verursacht werden können. Eine sichere Grundlage bietet dabei der »SoboGrip ProSafe«-Montageboden mit eingelassenen Alu-Zurrschienen und -ösen, die je eine Belastbarkeit von 200 daN aufweisen. Diese ermöglichen ein sicheres und schnelles Verzurren der Ladung am Fahrzeugboden. Besonders geeignet ist der 9 mm starke Schutzboden für Unternehmen mit wechselndem Transportgut. Der Vorteil für Fuhrparkleiter bestehe, so Sortimo, darin, dass das Haftungsrisiko durch ­ungesicherte Ladung wegen nicht zur Verfügung gestellter Ladungssicherungsmöglichkeiten somit nahezu ausgeschlossen ist.
Die Wandverkleidung »SowaFlex« aus Leichtbau-Wabenmaterial bietet sich als Ergänzung zum Sortimo-Montageboden an. Sie schützt den Laderaum und wiegt nach Herstellerangaben dabei 60 % weniger als vergleichbare Holzverkleidungen. Durch die Befestigung an den vom Fahrzeughersteller vorgesehenen Punkten ermöglicht Sortimo einen schnellen Einbau der Verkleidungen.

Branchenlösung
Das »ProSafe«-Zubehör ist auf die Bedürfnisse der Branchen zugeschnitten. Die Elektro- und Baubranche profitiert dabei von dem Sortimo-Leiterinnenlift. Dieser bietet eine gelungene Möglichkeit, Leitern im Innenraum des Fahrzeugs platzsparend zu verstauen. Der entscheidende Vorteil der neuen Entwicklung liegt in der Montage unter der Decke, die den ansonsten ungenutzten Raum zur zusätzlichen Verstaumöglichkeit macht. Zur leichten Bedienung ist der Leiterinnenlift mit einer Gasdruckfeder versehen. So lassen sich zum Beispiel Alu-Doppelleitern von bis zu 180 mm Länge und einem Gewicht von bis zu 18 kg einfach und sicher am Fahrzeughimmel verstauen.
Mit dem Dachträger-»TopSystem« bietet Sortimo darüber hinaus eine Lösung für alle, die lange Gegenstände auf dem Dach des Fahrzeuges transportieren müssen. Durch das integrierte Verzurrsystem »ProSafe« kann sperrige und lange Ladung professionell und schnell gesichert werden. Um dies zu gewährleisten, wird »ProSafe« über die gesamte Querprofillänge eingearbeitet. So können die »ProSafe«-Zurrgurte einfach, schnell und ohne weiteres Zubehör auf der ­gesamten Fläche eingehakt werden, um eine leichte und unproblematische Ladungssicherung zu gewährleisten.
Seine Ladungssicherungsnetze führt Sortimo in drei Größen. Sie können direkt an den Bodenverzurrschienen »ProSafe«, an den Originalzurrpunkten des Fahrzeugs oder auch an integrierten »ProSafe«-Bodenzurrpunkten eingesetzt werden. Die durch die DEKRA zertifizierten und geprüften Netze halten einer maximalen Belastung von 200 daN stand.

»SoboGrip ProSafe«-Verzurrösen im Boden. ©SORTIMO

Spezielle Ratschengurte für Gas- oder Kältemittelflaschen machen ein Verzurren solcher direkt an der Fahrzeugeinrichtung möglich. Die »Flex«-Kantenschutzwinkel aus Kunststoff schützen dabei die Ladung und verhindern das Verrutschen von Verzurrgurten. Zur Stabilität können die Gurte in die Kantenschutzwinkel eingeführt werden. Die Antirutschmatte dient als unterstützendes Element zur Ladungssicherung.