bauSICHERHEIT - Baubranche aktuell

Baustellen-Sicherheit

PERI | 18. August 2018 | Baustellen-Sicherheit

Systembaukasten für mehr Sicherheit im Gerüstbau

Der Gerüstbau steht weiterhin im Ruf, nach dem Dachdeckerhandwerk mit der gefährlichste Bauberuf ­überhaupt zu sein. Hier sprechen die hohen Zahlen bei den Arbeitsunfällen und der berufsbedingten Erwerbsunfähigkeit eine deutliche Sprache. Peri bietet mit einem System­baukasten einen effizienten Beitrag in Sachen ­Sicherheitstechnik. mehr

LAyHer | 18. August 2018 | Baustellen-Sicherheit

Traggerüst baut auf integrierte Sicherheit

Gerüstbauarbeiten müssen
so durchgeführt werden,
dass die Absturzgefahr ausgeschlossen oder so gering wie möglich gehalten wird. Dies gilt neben Arbeits- und Schutzgerüsten genauso für den Traggerüstbau. Mit dem »Allround«-Traggerüst »TG 60« von Layher können Gerüstbauer Traggerüste nicht nur wirtschaftlich montieren sowie flexibel an die Baustellenerfordernisse anpassen, sondern auch gültige ­Sichervorschriften praxisgerecht erfüllen. mehr

Günzburger ­Steigtechnik | 18. August 2018 | Baustellen-Sicherheit

Safety first: Sicher arbeiten in der Höhe

GaLaBauer wie auch Handwerker haben von Frühjahr bis Herbst viel zu tun. Damit die Arbeiten unfallfrei vonstatten gehen, sollten Anwender beim Kauf ihrer Werkzeuge keine Kompromisse eingehen – schon gar nicht, wenn es um die richtige Aufstiegshilfe geht. Ob Leiter, Kleingerüst oder Arbeitsdiele: Steigtechnikexperten empfehlen, hier stets auf Qualitätsprodukte zu setzen, denn nur diese sorgen für einen ­wirklich sicheren Stand bei allen Arbeiten in der Höhe, heißt es aus dem Hause Günzburger Steigtechnik. mehr

Wiedenmann | 18. August 2018 | Baustellen-Sicherheit

Stromunabhängig Lasten mit dem Akkuschrauber heben

Eine Vorrichtung, mit der man stromunabhängig schwere Gegenstände hochziehen oder herablassen kann, dürfte wohl Monteure als auch Profis auf dem Bau ansprechen, wären doch die Einsatzmöglichkeiten für ein ­Werkzeug dieser Art nahezu ­unbegrenzt. Mit einer solchen Vorrichtung will nun das Unternehmen Wiedenmann-Seile aufwarten: Der »Pulleyman CSW-3060« ist eine manuelle Winde, die mit einem Akkuschrauber betrieben werden kann. Sie ist als Seilzug, Flaschenzug oder Laufkatze einsetzbar. mehr

3M Fall Protection | 18. August 2018 | Baustellen-Sicherheit

Auffanggurt verbindet Schutz mit Leichtigkeit

Der neue Auffanggurt »DBI-Sala ExoFit Strata Europe« von 3M bietet Schutz und gleichzeitig Komfort für Arbeiten an hochgelegenen Arbeitsplätzen. Die Möglichkeit der digitalen Verwaltung ist ein weiterer Pluspunkt. mehr

ABS Safety | 18. August 2018 | Baustellen-Sicherheit

Anschlagpunkt für Trapezblech schont den Dachaufbau

Der neue Personenanschlagpunkt »ABS-Lock X-T One« von ABS Safety will mit einem großen Vorteil bei der nachträglichen Montage auf Trapezblechen aufwarten: Er ist so konstruiert, dass er die für die Montage erforderliche Öffnung in der Dämmschicht wieder vollständig ausfüllt. Auf diese Weise bleibt die Dämmung des Daches intakt, ohne dass aufwendige Nacharbeiten erforderlich sind: Der übliche Abschluss mit einer Abdichtmanschette genügt. Die ­Anschlageinrichtung sichert bis zu drei Personen bei Arbeiten auf dem Dach. mehr

MSA | 18. August 2018 | Baustellen-Sicherheit

Risikominimierung für das heutige Arbeiten in der Höhe

Weil der Aufwärtstrend im Baugewerbe anhält und wegen des steigenden Wohnungsmangels wohl noch verstärkt werden wird, bleibt auch der Personenschutz in großer Höhe ein anhaltend wichtiges Thema – vor allem angesichts der ständig wachsenden Höhe und Komplexität der Gebäude. Weil Abstürze aus großen Höhen ein häufiger Grund sogar für Todesfälle in der Branche sind, wird auch die Nachfrage nach Absturzsicherungen in den kommenden Jahren sicher zunehmen. Über dies und die Risikominimierung für das heutige Arbeiten in der Höhe hat sich Simon Platzer, Business Development Manager für Absturzsicherung bei MSA Safety, umfassend
Gedanken gemacht. mehr

DWS Pohl | 18. August 2018 | Baustellen-Sicherheit

Planungssicherheit für die Nutzung der Dachfläche

Immer mehr Gebäudebetreiber nutzen ihre Dachfläche zum Beispiel für die Energiegewinnung über Sonnenkollektoren oder installieren Abluft- oder Klimaanlagen auf dem Flachdach. Wird die Dachfläche von Personen genutzt, die nicht im Umgang mit Anseilschutz geschult sind, muss laut der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) eine kollektive Absturzsicherung vorhanden sein. mehr

ST Quadrat Fall Protection | 18. August 2018 | Baustellen-Sicherheit

Absturzsicherungen für Stadiondächer bei der Planung berücksichtigt

Stadiondächer und Tribünen von Wettkampfarenen dienen heute längst nicht mehr nur dem reinen Wetterschutz. Spätestens seitdem Deutschland Gastgeber der Fußballweltmeisterschaft im Jahre 2006 war, erfuhren viele bereits zum Beginn des 20. Jahrhunderts erbauten Großkampfbahnen eine Renovierung oder Erweiterung. Ein ­Highlight bilden dabei komplexe, energieeffizient konzipierte Dachtragwerke, die den Stadionbesuch zu einem besonderen Erlebnis werden lassen. Aber sie bringen auch einen regelmäßigen Aufwand an Wartung und Instandhaltung für den Betreiber mit sich. Um sicher in der Höhe arbeiten zu können, hat ST Quadrat Fall Protection das horizontale Edelstahlseilsystem »Lux-top FSE 2003« für verschiedene Befestigungsuntergründe entwickelt. mehr

Industriekletterer Bonn | 18. August 2018 | Baustellen-Sicherheit

Training unter ­realitätsnahen Bedingungen macht Höhenarbeiten sicherer

Arbeitsschutz und spezialisierte ­Dienstleistungen für das sichere Arbeiten in der Höhe: Dafür stehen die »Industriekletterer Bonn« (IKB). Das Unternehmen, das seinen Sitz mittlerweile in Troisdorf nahe der ehemaligen Bundeshauptstadt hat, bietet klassische Dienstleistungen im Bereich Industrieklettern und Höhenarbeit und setzt darüber hinaus auf einen gut sortierten Fachhandel für ­Seiltechnik und ein modernes Schulungszentrum, das Trainings, Seminare und Ausbildungen anbietet. mehr